Tischfußballverband Berlin

Der TFVB ist einer der zwölf Landesverbände des DTFB (Deutscher TischFußballBund) und wurde am 12. Oktober 2006 gegründet. Das Ziel des TFVB ist die Förderung des Tischfußballsports im Rahmen der Leibesübungen nach besten Kräften zu pflegen, zu fördern und seinen ideellen Charakter zu wahren.

Der junge Berliner Verband umfasst bereits 19 Vereine mit insgesamt über 500 Spielern, aufgeteilt auf 53 Mannschaften, die in insgesamt 5 verschiedenen Ligen organisiert sind. In der Berliner Landesliga (1.Liga) spielen die zehn stärksten Mannschaften Berlins, die nächsten zehn kämpfen in der Verbandsliga (2.Liga), die nächsten 20 teilen sich auf die Bezirksligen A und B (3.Liga) auf und die restlichen 13 bilden die Kreisliga (4.Liga).

Neben dem laufenden Ligabetrieb bietet der TFVB regelmäßig Berliner Ranglistenturniere an. Diese dienen zur Qualifikation für die Berliner Meisterschaft am Jahresende, wobei sich die Berliner Meister wiederum für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren. Auch eine B-Meisterschaft wird ausgetragen zur Motivation der noch am Anfang stehenden Spieler, wobei die Ertsligisten von der Teilnahme ausgeschlossen sind.

Außerdem veranstaltet der Verband jährlich einen Pokalwettbewerb für alle Ligen und auch hier einen B-Pokal für alle niedrigeren Ligen als die Landesliga. Und natürlich entsendet der Berliner Verband ausgewählte Spieler, die sich durch stetige Erfolge in Ligabetrieb, bei Ranglistenturnieren etc. bemerkbar machen zum Länderpokal des DTFB um dort um den Titel zu kämpfen.

Doch auch ein Verband lebt lediglich durch die Mitwirkung seiner Mitglieder.

…weiter zu „Auf Vereinsebene

Supporters Club
Bears Berlin Forum
Termin
Termin Teaser