International Table Soccer Federation

 

Die ITSF (International Table Soccer Federation) mit Sitz in Nantes (Frankreich) wurde am 16. August 2002 gegründet. Gründungsmitglieder waren damals Frankreich, Belgien, China, Dänemark, Deutschland, Italien, das Vereinigte Königreich und die Vereinigten Staaten von Amerika.

Die vorrangigen Ziele der ITSF sind die Förderung und Entwicklung des Tischfußballsports. Besonders die mediale Darstellung des Sports liegt Präsident Farid Lounas hierbei sehr am Herzen. 2009 wurde zum ersten Mal die Tischfußball-Weltmeisterschaft auf einem der größten Sportsender Europas übertragen. 2010 sind die Übertragung mehrere Ereignisse angedacht und bereits 2011 soll die WM erstmalig live übertragen werden.

Die ITSF umfasst mittlerweile mehr als 60 Mitgliedsnationen, Tendenz steigend. Spieler und Spielerinnen aus über 40 dieser Nationen treten bei der jährlich stattfindenden Weltmeisterschaft in den Kategorien Junioren, Senioren, Damen und Herren und hier jeweils im Einzel, Doppel und im Team an. Zuvor haben sich alle diese Ehre hart erkämpft.

Es ist notwendig eine Qualifikation für die WM zu erreichen, beispielsweise über eine konstant gute Jahresleistung auf den regelmäßigen Weltranglistenturnieren. Besonders wichtig sind hierbei die fünf World Championship Series (WCS), die weltweit größten Ranglistenturniere.  Jedes dieser Turniere wird auf jeweils einem der fünf offiziellen Partnertische (Bonzini, Garlando, Roberto Sport, TecBall, Tornado, ) der ITSF ausgetragen und geht über mehrere Tage. Tischfußballer aus aller Welt pilgern regelmäßig zu diesen Großevents und weltweit wird nach einheitlichen Regeln gespielt.

Auch über seinen nationalen Verband, bei uns der DTFB (Deutscher TischFußballBund) kann man sich für die Weltmeisterschaft qualifizieren. Die sogenannten „National Champions“ also unsere Deutschen Meister des Jahres erhalten die Teilnahmeberechtigung an der WM.

…weiter zu "Auf nationaler Ebene"

Supporters Club
Bears Berlin Forum
Termin
Termin Teaser